EUROPÄISCHE NORM FÜR ATEMSCHUTZGERÄTE: EN12942

Das CE-Zeichen (EN12942: 1998 +A2:2008 TM3) ist eine weltweit anerkannte, innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums für den Verkauf von Atemschutzgeräten vorgeschriebene Konformitätskennzeichnung. Das CE-Zeichen bestätigt, dass das Produkt eines Herstellers den gesetzlichen Anforderungen der EU für Gesundheit und Sicherheit genügt und gewährleistet so hohe Qualität und hohes Vertrauen in die Schutzspezifikationen des Produkts.

AUSTRALISCHE/NEUSEELÄNDISCHE NORM FÜR ATEMSCHUTZGERÄTE: AS/NZS 1716>

Die australische/neuseeländische Norm (1716) für Atemschutzgeräte bestätigt, dass das Produkt eines Herstellers den gesetzlichen Anforderungen Australiens/Neuseelands für Gesundheit und Sicherheit genügt und gewährleistet so hohe Qualität und hohes Vertrauen in die Schutzspezifikationen des Produkts. Diese Normen beinhalten die weltweit höchsten Anforderungen für die Prüfung von Gasfiltern.

NORM ÜBER DIE EIGENSICHERHEIT: IECEX UND ATEX

Die (internationale) IECEX-Zertifizierung und (europäische) ATEX-Zertifizierung sind die anwendbaren Normen für Geräte, die in potenziell explosiven (EX-)Umgebungen eingesetzt werden, um das dort geforderte hohe Sicherheitsniveau zu gewährleisten. EX-Umgebungen, in denen entzündbare Flüssigkeiten, Dämpfe oder Gase oder brennbare Stäube voraussichtlich in solchen Mengen vorliegen, dass sie bei Entzündung einen Brand oder eine Explosion verursachen, unterliegen stringenten Regelungen. Die rigorose Prüfung und Zertifizierung erfordert, dass Fertigungsanlagen einem kontinuierlichen Qualitätsmanagement und Qualitätsaudits unterzogen werden.

SÜDAFRIKANISCHE NORM FÜR ATEMSCHUTZGERÄTE: SANS 10338:2009:

SANS 10338:2009: Die von der nationalen Aufsichtsbehörde ausgestellte Zulassung „Homologation von Atemschutzgeräten“, Typ NRCS/8072/0090, ist für Spezifikationen von Atemschutzgeräten vorgeschrieben. Die Norm bestätigt, dass das Produkt eines Herstellers den gesetzlichen Anforderungen für Gesundheit und Sicherheit genügt und gewährleistet so hohe Qualität und hohes Vertrauen in die Schutzspezifikationen des Produkts.

IP-SCHUTZART (DICHTIGKEIT): 66

Die IP-Schutzart ist eine internationale Norm für den Schutz gegen das Eindringen von Staub und Wasser in Geräte. Die IP-Schutzart 66 gewährleistet, dass Geräte „staubdicht“ und gegen hohen Seegang und starkes Strahlwasser geschützt sind.

QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEM: ISO 9001

ISO 9001 ist die international anerkannte Norm für Qualitätsmanagement. Die Zertifizierung wird nur gewährt, wenn ein Unternehmen einen jährlichen Audit seiner Systeme und Einrichtungen gemäß ISO 9001:2008 erfolgreich absolviert hat. ISO-Normen gewährleisten die kontinuierliche Verbesserung der Effizienz interner Prozesse, Überwachung in der Praxis und höhere Kundenzufriedenheit.

BSIF REGISTERED SAFETY SUPPLIER

Die British Safety Industry Federation Registered Safety Supplier Scheme garantiert, dass Firmen die das BSIF-Logo besitzen eine Erklärung unterzeichnet haben, die bestätigt, dass die von Ihnen zur Verfügung gestellte Sicherheitsausrüstung den Standards entspricht, vollständig mit den  PPE Regulierungen übereinstimmt und CE gekennzeichnet ist. Alle registrierten PSA Zulieferer werden unabhängig geprüft, ob sie den Anforderungen der BSIF Scheme entsprechen.